Skip to main content

Dominik Emanuel Wagner wurde 1997 in Wien geboren und begann dort im Alter von 5 Jahren seine musikalische Ausbildung, zunächst als Cellist, ab 2007 als Kontrabassist. Von 2009 bis 2015 hatte er Unterricht an der Wiener Musikuniversität bei Prof. Josef Niederhammer und Mag. Werner Fleischmann. Momentan studiert er bei Prof. Dorin Marc an der Musikhochschule Nürnberg.

2017 wurde Dominik mit dem ECHO Klassik Preis in der Kategorie Nachwuchskünstler ausgezeichnet. In diesem Jahr gewann er auch den internationalen Bradetich Wettbewerb, in dessen Rahmen er eine Solo CD aufnehmen und Konzerte wie unter anderem ein Rezital in der Carnigie Hall spielen wird. Außerdem ist er Preisträger bei zahlreichen weiteren Wettbewerben, unter anderem dem ARD Musikwettbewerb, dem Eurovision Young Musicians Wettbewerb, dem Concorso di Bottesini, dem Bass 2016 Prag Wettbewerb, dem Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen, dem Internationalen Bodensee Wettbewerb, dem Internationalen J.M. Sperger Wettbewerb, dem Internationalen Osaka Wettbewerb, dem Internationalen Golden Bass Wettbewerb und dem Internationalen Leos Janacek Wettbewerb.

Saison 18/19 und 19/20 ist er Teil des Great Talent Programms des Wiener Konzerthauses, in dessen Rahmen er mit Musikern wie Elisabeth Leonskaja und Emmanuel Tjeknavorian auftitt.

Als Solist trat Dominik mit Orchestern wie dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem WDR Sinfonieorchester, dem Münchner Kammerorchester, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Slowenischen Philharmonie und dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim auf.

Er ist außerdem Stipendiat der Anne-Sophie Mutter Stiftung und Mitglied bei Mutter’s Virtuosi.